Herzlich willkommen auf unserer Website!

Das Streichquartett ``Lockere Saiten´´ (ehemalig ``Cuerdas Sueltas´´ genannt)
wurde im Oktober 2011 in Madrid (Spanien) gegründet, um einen eigenen Musikstil, durch die
Mischung der klassischen (Bach, Vivaldi, usw) und populären Musik (Rock, Pop, Rap, keltische
Musik, usw), zu entwickeln. Seitdem hat sich die Besetzung und die Mitglieder im Laufe der Jahre
geändert.
Im Jahr 2013 wurde Abel Cruz Lezama in die Gruppe aufgenommen und ab diesen Zeitpunkt,
konsolidierte
sich Lockere Saiten endgültig bei ihrem ersten Konzert im Hotel ``Westminster´´ in Touquet
(Frankreich) und bei ihrem Auftritt mit dem virtuosen Geiger Ara Malikian . Seit diesem Ereignis
suchte das Streichquartett die profesionelle Seite, welches aus vielen Events mit eigenen
Kompositionen und Arrangements definiert und bis heute sich orientiert.
Weitere Stationen waren die erste CD Produktion bei Saga Studios (2014), Beteiligung an
“TedxYouth@Madrid” (2013),Rundfunkaufnahmen im Jahr 2014 bei “Cadena Ser” und “Nationaler
Rundfunk von Spanien” (RNE), im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg (2018), Offene
Kirche St.Klara (2018), bei Bridgings Arts Nürnberg (Eine Gute Halbe Stunde) (2019), Katholische
Stadtkirche Nürnberg (2019), Burschenschaft Teutonia (2019), bei der Blauen Nacht Nürnberg (2019),
unter anderen, um zu zeigen, dass dieser Crossover greifbar für jedes Publikum ist.
In der Zwischenzeit erreichte Lockere Saiten den 1º Preis des Wettbewerbs ``Junger Bezirk von
Móstoles´´ (2013), den 1º Preis des Wettbewerbs ``Junge Musik von Alcorcón´´ (2014) und den 2º
Preis XXIV des Wettbewerbs ``Junge Schöpfer von Madrid´´ (Musikart) (2015) und bei dem Verein “Live
Music Now Yeduhi Menuhin” (2018) aufgenommen.
Zurzeit setzt sich Lockere Saiten aus Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg (Deutschland)
zusammen: Abel Cruz (erste Geige), Valentín Sánchez (zweite Geige), Alexander Nowikow
(Bratsche), Igor Šajatovic (Kontrabass).
Sie bemühen sich weiter,Die Bekanntschaft ihrer Musik in der Welt zu erweitern und versuchen,
Die Grenzen zu überwinden, um das Beste von sich sowohl auf Ensembleebene als auch individual
anzubieten